Leistungsmerkmale der Getriebe-, Kinematik- und Mechanismen-Software GENESYS


Systemarchitektur und Funktionsmodule der Getriebe-, Kinematik- und Mechanismen-Software GENESYS GENESYS
Struktur, Komponenten und Nutzungskonzept von GENESYS

Das nebenstehende Bild zeigt im Überblick die verschiedenen Funktionsmodule von GENESYS und deutet die angebotenen Möglichkeiten der Benutzungssteuerung durch den Anwender an.

Mit GENESYS können beliebige Bauformen kinematisch ebener Getrieben mit starren Gliedern und spielfreien Gelenken bearbeitet werden. Dabei werden alle praktisch relevanten Gelenkarten unterstützt, insbesondere auch beliebig geformte wälzende oder gleitende Kurvenpaarungen. Im Hinblick auf die realistische Erfassung von Reibwirkungen in Gelenken wird bei kinetostatischen Untersuchungen bei Bedarf auch die konstruktiv bedingte, räumliche Schichtung der Getriebeglieder und Gelenke berücksichtigt.


Im Bereich der Getriebeanalyse steht kinematische Analyse (Ermittlung der Bewegungen der Getriebeglieder bei vorgegebenen Antriebsbewegungen) und kinetostatische Analyse (Bestimmung der inneren Gelenkkräfte und erforderlichen Antriebskräfte bei gegebenen äußeren Belastungen) zur Verfügung.

Zur Auslegung von Kurvengetrieben und Systemen mit gesteuerten Antrieben wird Bewegungsdesign auf der Grundlage der interaktiven Variation von verketteten Polynomabschnitten unterstützt.

Zur Ermittlung geeigneter Abmessungen von Koppelgetrieben für die Erfüllung von verlangten Übertragungs- und Führungseigenschaften ist gezielte Maß-Synthese möglich. Ein sonst nirgendwo gebotenes Leistungsmerkmal von GENESYS ist dabei der Ansatz, bestimmte Befehlsabfolgen, die bei der typischerweise iterativen Optimierung von Getrieben häufig wiederholt durchlaufen werden müssen, zur vereinfachten Abarbeitung in so genannten  Bearbeitungslisten zusammenfassen zu können. Insbesondere für einen praxisgerechten Einsatz der Maß-Synthese ist dies ein äußerst effektives Hilfsmittel.

Die folgenden Bilder zeigen typische Bildschirmansichten von GENESYS beim Einsatz für allgemeine Analyseaufgaben und speziell bei der Maß-Synthese von Koppelgetrieben mit einer problemspezifischen Bearbeitungsliste.

 

Typische Bildschirmansicht von GENESYS für kinematische Analyse, Bewegungsdesign und Auslegung von Kurvengetrieben
Kinematische und kinetostatische Analyse, Bewegungsdesign und Auslegung von Kurvengetrieben
Typische Bildschirmansicht von GENESYS für die Maß-Synthese von Koppelgetrieben
Maß-Synthese von Koppelgetrieben mit fallspezifisch zusammengestellten Bearbeitungslisten


 HOME           ZURÜCK            WEITER